FAQ

Wie bewege ich ein Auto ohne TÜV?

In Deutschland ist das Fahren eines Autos ohne gültige Hauptuntersuchung (HU, umgangssprachlich TÜV) illegal und kann zu erheblichen rechtlichen Konsequenzen führen, einschließlich Bußgeldern und dem möglichen Entzug der Zulassung. Die HU ist eine gesetzliche Voraussetzung, um sicherzustellen, dass ein Fahrzeug den festgelegten Sicherheits- und Umweltstandards entspricht.

Wenn Ihr Auto keinen gültigen TÜV hat, gibt es einige Optionen, um es zu bewegen, ohne gegen Gesetze zu verstoßen:

  1. Abschleppen lassen: Sie können das Fahrzeug von einem Ort zum anderen abschleppen lassen. Beachten Sie dabei jedoch, dass Sie hierfür einen professionellen Abschleppdienst beauftragen sollten.
  2. Anhänger oder Transporter: Wenn Sie Zugang zu einem Anhänger oder einem Transporter haben, können Sie das Auto auf diesem transportieren. Auch hier sollten Sie sicherstellen, dass der Transport gemäß den Straßenverkehrsregeln erfolgt.
  3. Zulassung außer Betrieb setzen: Wenn das Fahrzeug längere Zeit nicht genutzt wird und Sie es vorübergehend stilllegen möchten, können Sie die Zulassung außer Betrieb setzen. Hierbei sind jedoch bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen.
  4. Abschleppgenehmigung: Unter bestimmten Umständen können Sie eine Abschleppgenehmigung von den örtlichen Behörden erhalten, um das Fahrzeug zu einem TÜV-Termin zu bewegen. Dies ist jedoch normalerweise eine Ausnahme und erfordert eine entsprechende Begründung.

Es ist ratsam, sich an die örtlichen Verkehrsregeln und Vorschriften zu halten. Wenn Sie unsicher sind, sollten Sie sich an die örtliche Zulassungsstelle oder die Polizei wenden, um genaue Informationen zu erhalten, wie Sie das Fahrzeug in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen bewegen können.